Beiträge

Silvesterknallerei für Hunde

Jetzt geht es wieder los, die Silvesterknallerei – eine schreckliche Zeit für unsere ängstliche Hündin…

Ein Erfahrungsbericht eines unserer Mitglieder:

Viele Jahre haben wir eigentlich nichts gemacht, um es ihr etwas erträglicher zu machen – aus Unwissenheit. Doch es gibt einiges, was wir inzwischen ausprobiert haben und sich als nützlich erwiesen hat.

Randy ist eine sehr ängstliche Hündin, insbesondere bei Geräuschen wie Donner, aber auch wenn im Dorf jemand Holz hackt. Wir hören es kaum … aber für Randy ist es die Hölle. Und natürlich ist die jetzt wieder aufkommende Knallerei keine gute Zeit für Randy.
Wir haben ganz gute Erfolge mit den folgenden Hilfsmitteln erzielen können: zum einen mit einem Lavendeltuch als Halsband – es hat eine beruhigende Wirkung auf den Hund und zum anderen haben wir vor einiger Zeit zusätzlich noch ein Thundershirt angeschafft. Ich war zunächst sehr skeptisch und dachte eigentlich, es sei wieder etwas, um den besorgten Hundehaltern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich wurde aber eines Besseren belehrt. Das Shirt liegt ganz eng an, ähnlich einer Corsage, natürlich aus weichem Fleecestoff. Zumindest bei Gewitter hatten wir den Eindruck, dass sich Randy nicht so reinsteigert wie das sonst der Fall war. Ich habe auch schon Lavendeltropfen auf das Thundershirt geträufelt. Ich will nicht von einem Wundermittel reden, hatte aber wirklich das Gefühl, dass es für Randy erträglicher ist. In selten Fällen geben wir ihr auch mal ein paar Rescue-Notfall Tropfen. Um Mitternacht, wenn es draußen laut wird, wird es bei uns zu Hause auch laut. Laut deshalb, weil es laute Musik bei uns gibt, um die Knallerei etwas zu übertönen. Im letzten Jahr hat Randy, eingepackt in das Thundershirt mit Lavendelduft und lauter Westernhagenmusik im Haus, die Knallerei so gut wie verpennt.

Ich wünsche allen Hundebesitzern und ihren Vierbeinern eine ruhige Silvesternacht. Passt gut auf Eure Fellnasen auf!

Anmerkungen unseres Experten zu Silvester und dem Erfahrungsbericht:

Ein Lavendeltuch als Halsband, wie in dem Erfahrungsbericht beschrieben, ist eine vorkonditionierte Entspannung durch die Berührung und den taktilen Reiz des Halstuches. Das Lavendelöl hat zudem eine beruhigende Wirkung und wirkt zusätzlich noch als geruchliches Signal zur Entspannung eines Hundes. Wenn Sie wissen möchten, wie man dies trainieren kann, um seinem Hund in gewissen Situationen zu mehr Entspannung zu verhelfen, dann sprechen Sie uns gerne an.

Sollte Ihr Hund zu Silvester Angst bekommen, dann lassen Sie ihm Rückzugsmöglichkeiten und lassen Sie Ihren Hund sich dahin verkriechen, wohin er gerne möchte. Ihr Hund hat ein großes Problem, werden nicht auch Sie noch zusätzlich zum Problem. Möchte der Hund sich im Bad verkriechen, dann lassen Sie ihn gewähren, wenn er auch sonst nicht ins Bad darf. Wenn Silvester vorbei ist, gelten die alten Regeln einfach wieder. Wenn möglich seien Sie bei Ihrem Hund und helfen Sie ihm. Verstärken Sie nicht seine Angst durch „Oweh, du Armer. Es ist so schlimm!“ sondern helfen Sie ihm „Komm mein Hundchen, ich bin bei dir und beschütze dich, es wird dir nichts passieren!“ Das sind zwei ganz unterschiedliche Möglichkeiten: selbstverständlich kann man seinen Hund in seiner Angst bestärken, man kann aber auch genauso gut der große Beschützer für ihn sein. Sind Sie sich unsicher, sprechen Sie uns gerne an.

Wir vom Team der Hundehalter-Nothilfe e.V. wünschen Ihnen und Ihrem Hund ein frohes Neues Jahr 2014.

Verzichten Sie dieses Jahr gerne auf für Hunde angstmachende Böller? Feiern Sie das neue Jahr doch mal mit einem Knochen statt Böller für unsere Notfelle. Unter Helfen Sie Uns finden Sie Möglichkeiten, unseren Notfellen etwas zukommen zu lassen.