Beiträge

Lotta – ein kranker Besuchshund würde gerne wieder arbeiten

Lotta 1. Besuch Altenheim Juni 2013( 2)

Bildquelle: Besitzerin von Lotta

Lotta ist eine ausgebildete Besuchshündin für Altenheime und Kindergärten usw. und hat eine wertvolle soziale Verpflichtung als Hund gegenüber den Menschen übernommen. Lotta ist leider erkrankt und es gibt bisher keine genau bestimmende Diagnose und somit auch keine abgestimmte Behandlung. Ein Verdacht liegt auf Anaplasmose und Polyarthritis, dieser wurde bisher leider nie 100%ig bestätigt. Lotta hatte sehr hohes Fieber, hatte unzählige Tierarztbesuche und Aufenthalte in einer Tierklinik. Das alles führte die Besitzerin – selbst Erzieherin übrigens und Lotta hat sie 2 – 3 mal die Woche bei der Arbeit mit Schulkindern begleitet und unterstützt – in einen finanziellen Engpass.

Die Besitzerin von Lotta hat sich mit der Bitte um Hilfe/Unterstützung an uns gewandt. Nach langen Gesprächen über den Krankheitsverlauf und der ganzen vorliegenden Befunde sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass wir für Lotta unbedingt eine richtige Diagnose benötigen. Daher würden wir von Hundehalter-Nothilfe e.V. Lotta und ihre Besitzerin gerne versuchen zu unterstützen. Wir würden Lotta gerne unserem Experten für schwierige Krankheitsbilder vorstellen um möglichst eine Diagnose bekommen zu können.

Bildquelle: Besitzerin von Lotta

Bildquelle: Besitzerin von Lotta

Daher wenden wir uns heute an euch, helft Lotta mit einer Patenschaft oder Spende, damit sie hoffentlich bald wieder gesund ist und ihrem sozialem Engagement nachgehen kann.

Hier noch ein paar Worte von Lottas Besitzerin:

Lottas Krankheit

Hierbei handelt es sich um meine Berner Sennen Hündin, die ich im Februar 2013 im Alter von geschätzt 4 Jahren von Ungarn aus einer Tötungsstation übernommen habe.

Zu Anfang entwickelte sich Lotta als zwar vorsichtiger aber äußerst menschenfreundlicher und lieber Hund. Aus diesem Grund wurde Lotta als Malteser Besuchshund für Altenheime, Kindergärten etc. ausgebildet.

Nach gut einem Jahr ( Februar ’14) ging es Lotta plötzlich sehr schlecht.

Nach einer Odyssee von Arztbesuchen und Klinikaufenthalten, die aber keine präzise Diagnose hervorbrachte ( außer Verdacht auf Anaplasmose,eine Erkrankung durch Zeckenbiss),weiß ich bis heute nicht, was meinem Hund fehlt.

Tatsache: Lotta ist nach wie vor chronisch krank, d.H. hohe Gabe von Kortison und Schmerzmitteln.

Durch die erwähnte Odyssee von Arztbesuchen sind enorme Kosten aufgelaufen, die leider in die Karenzzeit der von mir abgeschlossenen Tierkrankenversicherung gefallen ist. Daher keine Kostenübernahme seitens der Versicherung.

Da aber bei einer chronischen Erkrankung, wie bekannt, kein Ende von ärztlicher Behandlung und Medikamentengabe abzusehen ist, würde es mir sehr helfen, wenn ich in Form einer Patenschaft bzw. Geldspenden Unterstützung erfahren würde.

Im Voraus besten Dank

Grüße Myriam und Lotta

Unser Spendenkonto:

VR Bank Hessenland eG
Kontoinhaber: Hundehalter-Nothilfe e.V.
Konto: 28 22 695
BLZ: 530 932 00

IBAN: DE94530932000002822695
BIC: GENODE51ALS

oder schnell, einfach und sicher per PayPal spenden:




Unter der Nummer VR 4636 ist der Verein im Vereinsregister des Amtsgerichts Gießen eingetragen. Der Tierschutz-Verein Hundehalter-Nothilfe e. V. ist vom Finanzamt Alsfeld-Lauterbach unter der Steuernummer 001 250 00353 als gemeinnützig anerkannt.

Wenn Sie eine Spendenquittung erhalten möchten, dann bitte die Adresse auf der Überweisung angeben oder Sie können auf unserer Spendenquittungsseite eine Spendenquittung anfordern.

Wenn Sie einen bestimmten Zweck zur Verwendung angeben, werden wir die Spenden selbstverständlich auch diesem Zweck zuführen. Sollte der Spendenzweck wegfallen oder sollten mehr Spenden als nötig eingehen, dann werden diese weiterhin für Satzungsgemäße Vereinszwecke eingesetzt. Sind Sie damit nicht einverstanden, dann nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf. Kai_Voelker@hundehalter-nothilfe.de